Tagged: Grid 2

Titel_grid_2_game-hd

Grid 2 kam bereits im Mai 2013 auf den Markt. Codemaster (Colin McRae, Fuel, F1 2013) setzt damit den Erfolgstitel aus dem Jahr 2008 fort. Grid 2 besticht durch eine gelungene Balance aus Rennsimulation und Arcaderacer. Genau diese Mischung macht das Spiel auch so interessant.

Die Story: Friss meinen Staub!

Im Gegensatz zu Titeln wie Gran Turismo 6 könnt ihr bereits zu Beginn eurer Karriere auf hoch motorisierte Musclecars zurückgreifen. Am Anfang des Karrieremodus müssen wir ein Tutorial meistern, um das Auto bzw. die Steuerung des Spiels kennenzulernen. Egal wie gut oder schlecht man diese Spieleinführung meistert, wird Der Medienmogul Patrick Callahan auf die Spielfigur aufmerksam. Callahan plant eine neue Rennserie, die er World Series Racing, kurz WSR, nennt. In der WSR soll nicht nur in einer Fahrzeugklasse gefahren werden, sondern in mehreren Leistungsklassen. Um die Rennserie zu pushen, werdet ihr angeheuert, so sollen neue Fans für die Serie gewonnen werden. So kurz und doch so spannend ist die Story von Grid 2.

Der Karrieremodus

Eine großartige Fahrphysik und tolle Grafiken machen Grid 2 zu einem echten Hingucker

Eine großartige Fahrphysik und tolle Grafiken machen Grid 2 zu einem echten Hingucker

Um die Rennserie voranzubringen und ein großer Star der Racingszene zu werden, müsst ihr an Rennen gegen biss zu 11 Gegnern, an Zeit- und K.O.-Rennen sowie an Duellen 1 gegen 1 teilnehmen. Diese Racing Events und Racing Challenges sind auf den ganzen Globus verteilt. Je nachdem wie erfolgreich ihr euch dabei anstellt die einzelnen Rennen zu meistern, um so mehr Fans bekommt ihr. Grundsätzlich sollte man die einzelnen Rennen aber nicht schlechter als auf Platz 3 abschließen. Denn der Erfolg der WSR wird durch die wachsende Zahl der Fans bemessen und die bekommt man nur, wenn man ganz vorne mitmischt. Die einzelnen Kurse sind durchaus anspruchsvoll, so gibt es eng geführte Stadtkurse, Zeitrennen in wunderschön animierten Landschaften oder Racingkurse wie Indianapolis und Spielberg die bei Höchstgeschwindigkeit volle Konzentration verlangen. Ein weiteres Plus des Spiels ist, dass sich die Streckenführung in Teilen verändert. So kann man die Strecke nicht ohne weiteres auswendig lernen.

Steuerung

Grid 2_02

Die Steuerung von Grid 2 ist eine Mischung aus Simulation und Arcade

Ein wichtiges Element für jeden Racingtitel ist wohl der Realismus der Steuerung. Wie bereits erwähnt stellt Grid 2 eine Verbindung zwischen Arcaderacern wie Need for Speed und Rennsimulationen wie der GT-Reihe dar. Großartig ist die individuelle Fahrphysik der einzelnen Wagen und Klassen, dabei ist das Spiel durchaus anspruchsvoll. Wer die Drifts nicht richtig ansetzt, zu früh oder zu spät Gas gibt oder den Scheitelpunkt der Kurve nicht richtig trifft, der landet meist in der Leitplanke oder abseits der Strecke. Für solche Fälle steht euch aber die Möglichkeit zur Verfügung, per Knopfdruck die Zeit rückwärts laufen zu lassen und begangene Fehler zu korrigieren. Diese Sequenzen sind nicht nur schön anzusehen, sondern ersparen auch oft einen Neustart des Rennens.

Dein Auto: Create your own Style!

Im Verlauf des Karrieremodus kann der Spieler so neunzig Wagen fahren. Dabei ist die Bandbreite der Fahrzeuge die der Spieler nutzen kann durchaus beachtlich. Von Musclecars wie dem Ford Mustang, Camaro oder Z28 über Starßenflitzern von Mercedes SLS und BMW E30 M3 biss hin zu den Driftcars aus Japan wie dem Nissan Fairlady Z freispielen. Andere Fabrikate wie Ferrari, Bentley oder Lamborgini gibt es leider nicht.

Im Verlauf des Karrieremodus könnt ihr neunzig Wagen fahren. Dabei ist die Bandbreite der Fahrzeuge die der Spieler nutzen kann durchaus beachtlich. Von Musclecars wie dem Ford Mustang, Camaro oder Z28 über Starßenflitzern von Mercedes SLS und BMW E30 M3 biss hin zu den Driftcars aus Japan wie dem Nissan Fairlady Z freispielen. Andere Fabrikate wie Ferrari, Bentley oder Lamborgini gibt es leider nicht.

In Grid 2 stehen euch 90 Autos, von A wie Alfa Romeo bis Z wie Zenvo zur Verfügung. Man kann aus verschiedenen Autoklassen wählen. So gibt es die Klassen Sports Coupé Class, GT Class, Hot Hatch Class, Lightweight Class, Super Class, GT3 Class, Euro Class, Roadster Class, Touring Class, Euro Classic Class, Classic Muscle Class, Drift Class Pack, Muscle Class, IndyCar Class, Super Modified Class, Derby Class, JDM Class, JDM Classic Class. Die Wagen lassen sich individuell lackieren. Zusätzlich könnt ihr bei jedem Auto aus 54 Mustern wählen, um aus dem Wagen von der Stange ein individuelles Designerstück zu machen. Ergänzend dazu kann man aus 51 Felgenmodellen wählen. Des Weiteren könnt ihr Sponsorenlogos auf euren Autos platzieren, die Logos sind mit Aufgaben wie Siegen in Rennen oder Challenges verbunden. Für erfüllte Sponsorenverträge bekommt ihr mehr Fans.

Die Gegner

In Grid 2 sind die Gegner nicht nur bloße Hindernisse auf dem Weg zum Sieg. Jeder Gegner hat individuelle Fahreigenschaften, so ist der eine aggressiver als der andere.

In Grid 2 sind die Gegner nicht nur bloße Hindernisse auf dem Weg zum Sieg. Jeder Gegner hat individuelle Fahreigenschaften, so ist der eine aggressiver als der andere.

Grid 2 zeichnet sich nicht nur durch die gelungene Mischung aus Arcade und Simulation aus, sondern auch durch die gelungene künstliche Intelligenz der Computergegner. So kann man nicht einfach an den programmierten Opponenten vorbeirauschen. Anders als in anderen Racinggames sind die Gegner bei Grid 2 sehr hartnäckig und machen einem das Leben schwer. Am Anfang muss man sich daran erst gewöhnen aber mit zunehmender Fahrpraxis ist dieser Umstand ein echtes Plus des Spiels. Denn Racinggames bei denen die Gegner immer wieder dieselben Manöver fahren kennen wir doch zuhauf. In Grid 2 fahren die Gegner ihr eigenes Rennen und schießen sich auch schon mal gegenseitig ab. Jeder Gegner hat individuelle Fahreigenschaften, so ist der eine aggressiver als der andere.

Grafik:Schaden am Wagen?!

Das Schadensmodell des Spiels ist eines der realistischsten des Genres

Das Schadensmodell des Spiels ist eines der realistischsten des Genres

Die Grafik von Grid 2, welche auf der EGO Engine 3.0 basiert, ist zu jeder Zeit stimmig und schafft ein tolles Racefeeling. Egal ob in den wunderschön animierten Landschaften, den detailreichen Stadtkursen oder auf Rennstrecken kann sich das Spiel durchaus mit Genregrößen wie Gran Turismo oder Forza messen. Auch die Fahrzeuge sind authentisch animiert. Das Schadensmodell von Grid 2 ist wohl eines der besten, das in Racinggames je zu sehen war. Wer sein Auto öfter mal gegen Hindernisse oder gegnerische Fahrzeuge steuert, bekommt grafisch dargestellt, wie man einen Wagen Schritt für Schritt zertrümmern kann. Aber nicht nur optisch haben Fahrfehler konsequenzen, auch die Fahrphysik verändert sich durch vermehrte Crashs. So wird das Fahrzeug unter Umständen langsamer oder zieht zu einer Seite. Daher empfiehlt es sich, umsichtig zu fahren. Bei Totalschäden, die meist durch einen Frontalaufprall gegen Bäume oder ähnlichem verursacht werden, kann man die Rückspuhlfunktion nutzten, um dem drohenden Unheil doch noch auszuweichen. Das Schadensmodell lässt sich in der Spieleinstellung aber auch nur auf optische Effekte einstellen, somit kommen auch Gelegenheitsspieler im wahrsten Sinn des Wortes um die Kurven. Ein Manko des Titels ist die fehlende Innenansicht während der Rennen.

Fazit

Mit Grid 2 ist es Codemaster gelungen, eine gute Balance zwischen Simulation und Arcade zu schaffen. Der Karrieremodus überzeugt durch stimmige Strecken und jede Menge Rennspaß. Die Rückspuhlfunktion ist ein echter Hingucker. Ein weiterer Hingucker ist die hervorragende Fahrphysik des Spiels und das authentische Schadensmodell. Kleinere Wermutstropfen ist die Anzahl der Fahrzeuge, im Vergleich zu GT 6 ist diese eher gering. Auch die Wahl der Sicht ist bei Grid 2 beschränkt, so kann man keine Cockpitansicht wählen. Ein weiterer Minuspunkt ist der Splitscreenmodus. Das man bei Splitscreen auf Grafikleistung verzichten muss, versteht sich von selbst. Aber dennoch ist dieser Modus grafisch so schlecht, dass Codemaster darauf verzichten könnte. Alles in allem ist Grid 2 aber ein durchaus gelungenes Racinggame. Zurzeit gibt es den Titel für Playstation Plus Abonnenten als kostenfreien Download im Playstation Store.

 

 

The Verdict

8Great