Bigpoint, Daglow Entertainment, Dontnod, Double Fine, Epic Games, Nordeus, 343 Industries und Ubisoft Montreal werden als Referenten auf der vom 19. bis 21. August stattfindenden fünften Jahresveranstaltung vertreten sein

BERLIN, 29. Mai 2013 — Das UBM Tech Game Network, Veranstalter der branchenführenden Game Developers Conference™ Europe (GDC Europe), hat eine erste Rednerliste mit Vertretern führender Entwicklungsstudios veröffentlicht, die im Zuge der Konferenz verschiedene Vorträge halten werden. Die zur gleichen Zeit und am gleichen Ort wie Europas größte Spielemesse gamescom stattfindende GDC Europe wird zum wiederholten Male einen unverzichtbaren europaweiten Einblick in die Spieleentwicklungs- und Geschäftstrends des gesamten Kontinents bieten. Weltweit führende Fachleute aus der Videospielindustrie werden der Veranstaltung beiwohnen, um sich über die aktuellsten und relevantesten Themen im Zusammenhang mit verschiedensten Plattformen und Geschäftsfeldern auszutauschen. Die mittlerweile zum fünften Mal veranstaltete GDC Europe wird von Montag, den 19. August bis Mittwoch, den 21. August im Congress-Centrum Ost der Koelnmesse in Köln stattfinden.

Zu den jüngst bestätigten Referenten zählen: James Brown von Epic Games mit einem Vortrag, der sich an Spieleentwickler richtet und diese dazu auffordert, einen Storytelling-Ansatz zu wählen, der Spielern größere Einflussmöglichkeiten bietet; Sebastien Lagarde des Remember Me-Entwicklers Dontnod mit einem Vortrag über die künstlerischen Inhalte des Spiels sowie die Frage, wie bestimmte Zwänge bei der Arbeit zu größerer Kreativität anregen können; Koryphäe Don Daglow mit einem Vortrag über die Nutzung der Vorteile und die Vermeidung der Fallstricke beim Next-Gen-Umstieg; und Oliver Franzke von Double Fine Productions mit einem Vortrag über Best Practices zum Umgang mit der Plattformvielfalt am Beispiel des für mobile Plattformen und PC entwickelten Spiels Broken Age.

Zudem sind zwei neue Mitglieder aus europäischen Entwicklungsstudios in den Beirat der GDC Europe aufgenommen worden. Der Rat begrüßt Cryteks Leiter des Geschäftsbereichs Games Nick Button-Brown, der über die zahlreichen Entwicklungsstudios des Unternehmens bereits an Projekten wie Warface, Ryse und Homefront beteiligt war, sowie Bartlomiej Gawel von CD Projekt Red, den leitenden Konzeptkünstler der gefeierten Witcher-Serie des führenden polnischen Entwicklers.

Der sich aus Fachleuten und Meinungsmachern der führenden europäischen Spielefirmen zusammensetzende Beirat begrüßt zudem seine bestehenden Mitglieder aus verschiedenen Ländern des gesamten Kontinents, darunter aus Schweden (The Drowning-Chef Ben Cousins),

Dänemark (Daniel Kaplan von Mojang), Finnland (Matias Myllyrinne von Remedy),

Großbritannien (David Hego von Rocksteady) und Deutschland (Christopher Schmitz von Ubisoft Blue Byte, Sven Liebich von Bigpoint und Dirk Ringe von EA Phenomic). Mithilfe des eigens für diesen Zweck konzipierten GDC-Systems zur Einreichung von Vorschlägen wurde sichergestellt, dass jeder Vortrag durch den Beirat mehrere Male bewertet und dann eingestuft wurde. Eine Auflistung aller aktiven Beiratsmitglieder ist auf der offiziellen Website der GDC Europe unter http://www.gdceurope.com/zu finden.

„Im Hinblick auf die Qualität und Anzahl der eingereichten Vorschläge haben wir im Zuge der diesjährigen GDC Europe einen erheblichen Anstieg verzeichnet. Ich spreche im Namen des gesamten Beirats, wenn ich sage, dass wir alle davon überzeugt sind, dass die Messeteilnehmer mit der getroffenen Referentenauswahl äußerst zufrieden sein und die von uns zusammengestellten Programminhalte sehr wertvoll finden werden“, so Meggan Scavio, Geschäftsführerin aller Veranstaltungen der Game Developers Conference. „Wir freuen uns schon darauf, in den kommenden Wochen die Teilnahme weiterer Referenten zu bestätigen, um eine ausgewogene Veranstaltung zu organisieren, bei der Entwickler dazulernen und sich gegenseitig inspirieren können.“

Zu den ersten bestätigten Vorträgen der GDC 2013 zählen:

  • The Art and Rendering of Remember Me

Sebastien Lagarde, Senior-3D/Engine-Programmierer, Dontnod entertainment

  • C++ in the Browser: A Tale from the Trenches

Nico Bouguerra, Manager der Unternehmenskommunikation, Bigpoint GmbH

  • Broken Age’s Approach to Scalability

Oliver Franzke, Senior-Programmierer, Double Fine Productions

  • Designing Assassins Creed III

Steven Masters, leitender Gamedesigner, Ubisoft Montreal

  • The Making of Halo 4’s Episodic Co-op Adventure: Spartan Ops Chris Haluke, Chefdesigner, 343 Industries (Microsoft Game Studios)
  • Once Upon a Time: Giving Players the Freedom to Create Their Own Story James Brown, leitender Leveldesigner, Epic Games
  • The Revolution will be Streamed: How Video is Transforming Video Games  Matthew DiPietro, VP Marketing, Twitch
  • This Time It’s Different: Treasures and Traps in the Next Gen Transition Don Daglow, Präsident und Kreativchef, Daglow Entertainment LLC
  • Top Eleven: Achieving Global Success via Emerging Markets Nikola Cavic, Leiter der Geschäftsfeldentwicklung, Nordeus

Nähere Anmeldeinformationen erhalten Sie ebenso wie die vollständige Liste aller Beiratsmitglieder und der zuletzt bestätigten Vorträge der GDC Europe auf http://www.gdceurope.com/.

 

 cover

Für alle die das Indie Spiel Stonehearth noch nicht kennen, diese haben noch knapp 24 Stunden Zeit das Kickstarter Projekt zu unterstützen. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus Minecraft im Voxel-Grafik look, Die Siedler und Warcraft. Schaut euch einfach mal den Trailer an und freut euch auf bald folgende News zu diesem sehr interessanten Projekt. Inzwischen hat Stonehearth schon das Fünffache der eigentlich gewünschten Summe erreicht. Eigentlich wollten die Entwickler „nur“ 120.000$ einnehmen, nun sind es allerdings schon 640.000$. Dafür gibt es auch einige extra Sachen im Spiel. Unter anderem: Spieler gegen Spieler (PvP), neue Klassen, einen Coop-Spieler Modus und drei spielbare Königreiche. Wir werden euch weiter über das Spiel auf dem Laufendem halten und euch so bald wie möglich Eindrücke aus der Alpha zeigen.

http://www.kickstarter.com/projects/1590639245/stonehearth

weitere Infos gibt es noch unter http://stonehearth.net/


Köln, 28. Mai 2013 – Kein Fortschritt ohne Technik! SimCity-Fans können das Leben ihrer Sims weiter bereichern, indem sie sich einen Media Markt in die Stadt holen. Im neuen Media Markt-Gewerbegebäude können die Sims neueste Technik kaufen, wodurch ihre Zufriedenheit steigt. Zusätzlich spült jeder Media Markt Steuereinnahmen in die Stadtkasse.
Der Media Markt-Download ist kostenlos und ab sofort hier erhältlich.
Media Markt_SimCity_2Nach dem Download muss SimCity neu gestartet werden. Die Media Markt-Inhalte erscheinen dann automatisch in den Gewerbegebieten, während die Stadt wächst. Das Media Markt-Paket ist nur in Deutschland erhältlich.
Ob alleine, mit Freunden oder dem Rest der Welt: SimCity motiviert die Spieler dazu, sich die Städte ihrer Träume zu bauen. Jeder kann selbst entscheiden, was für ein Bürgermeister er gerne sein möchte. SimCity für PC ist seit dem 7. März 2013 im Handel verfügbar. Die USK bewertete das Spiel mit einer Altersfreigabe von 6 Jahren und PEGI mit 7 Jahren.
Weitere Informationen zu SimCity sind unter www.SimCity.de zu finden.
SimCity ist auch auf Facebook: https://www.facebook.com/simcity.de
 Media Markt_SimCity_1

München, den 27. 05. 2013. ProSiebenSat.1 Games GmbH und Bigben Interactive haben eine Partnerschaft für die europäische Distribution von Creatures Online, dem vierten Teil der erfolgreichen Creatures-Franchise, geschlossen. Damit übernimmt die ProSiebenSat.1 Group die europaweite Publisher-Funktion des free-to-play Online-Games. Das
Lebenssimulationsspiel Creatures Online wird voraussichtlich im vierten Quartal 2013 auf den Markt kommen und auf PC, Mac sowie auf
Mobiltelefonen und Tablets spielbar sein.

Creatures Online: ein Casual-Titel mit langer Erfolgsgeschichte

Durch die Partnerschaft mit einem der führenden Unternehmen der Videospiel-Industrie, Bigben Interactive, baut ProSiebenSat.1 Games das Produktangebot um einen starken Brand im Casual-Gaming-Segment aus.
„Mit Bigben Interactive haben wir einen im Games-Markt bedeutenden Anbieter von Spielen gewonnen, und es freut uns, dass wir unser bereits sehr hochwertiges free-to-play Portfolio mit Creatures Online um ein Spiel mit langer Erfolgsgeschichte und international starken Fan-Gemeinde ergänzen können,“ so Tung Nguyen-Khac, Vorsitzender der
Geschäftsführung bei ProSiebenSat.1 Games.
„Mit einem so reichweitenstarken Partner wie der ProSiebenSat.1 Group an unserer Seite, erlangen wir die höchstmögliche Aufmerksamkeit für Creatures Online in Europa“, sagt Alain Falc, Chief Executive Officer bei Bigben Interactive. „ProSiebenSat.1 Games besitzt als europäischer Publisher die Expertise und ein starkes Partnernetzwerk, um Creatures Online zusammen mit uns zu einem der erfolgreichsten free-to-play Games zu entwickeln.“ Der erste Teil der Creatures-Reihe wurde bereits im Jahr 1996 veröffentlicht und war mit damals über 3,5 Millionen verkaufter Exemplare weltweit ein großer Erfolg.

Monster Hunter Tri ist ja schon einige Zeit auf dem Markt. Jetzt ist die erweiterte Neuauflage draußen und trumpft mit einem Ultimate im Namen auf. Es gibt mehr Monster, Quests, Ausrüstungsgegenstände, Waffen und Gebiete. Aber ist das alles einen Kauf Wert wenn man Tri schon hat?

1_WiiU_MonsterHunter 3 Ultimate_Screenshots_01In Monster Hunter 3 Ultimate starten wir in dem kleinen Fischerdörfchen Moga. Eigentlich ist das Dorf ganz beschaulich und ruhig, aber es wird immer wieder von Erdbeben geplagt und die Flotte des Dorfes hat untern den Angriffen des Lagiacrus, einem Seemonster, zu leiden. Das Dorf Moga ist der Hauptort des geschehens wenn ihr nicht auf der Jagd seid. Hier findet man alles was das Jägerherz begehrt. Wir haben eine eigene Hütte, es gibt einen Schmied bei dem wir uns Waffen und Rüstungen aus gefundenen Monsterteilen basteln können und diese auch Aufwerten. Auf der kleinen Farm können wir so ziemlich alles Anpflanzen lassen was wichtig ist, die Frau vom Fischmarkt lässt uns ihre Flotte aussenden um Sachen ranzuschaffen. Direkt am Markt können wir auch noch Hilfsmittel Kaufen, uns beim Koch mit Essen vollstopfen welches unsere Werte steigert oder mit einem Kapitän handeln der Seltene Waren anbietet. Wenn wir mal zu viel auf Tasche haben begeben wir uns in unsere Hütte und füllen unsere Truhe damit. Außerdem ist auf dem Dorfplatz unsere Verbindung zur Gilde und damit auch zu unseren Aufträgen.

Die Tägliche Monsterhaz

3_N3DS_MonsterHunterUnlimited_Screenshots_01Unsere Kontaktperson von der Jägergilde vermittelt uns am Questschalter unsere Aufträge. Die ersten Aufträge sollen uns vor allem in Spiel einführen und das tun sie auch sehr gut. Außerdem hat man eine gute Einführung bei Monster Hunter dringend nötig.  Vor allem die Überlebenstipps die uns gegeben werden können wir dringend brauchen denn Monster Hunter geizt nicht mit Hindernissen. Monster Hunter 3 Ultimate macht es hier deutlich besser als seine Vorgänger die mit den Einführungen doch etwas gespart haben. Trotzdem benötigt das Spiel einiges an Einarbeitungszeit und gerade die Steuerung auf dem 3DS ist durch das Fehlen eines zweiten Sticks deutlich schwerer. Die Anfangsaufgaben sind nicht sehr spannend, vor allem sammeln wir Gegenstände für die Dorfbewohner und töten kleine Monster. Bis das erste größere Monster auf uns zu kommt vergeht schon eine Weile.

Die Ausrüstung macht den Jäger

Ein großer Unterschied zwischen Monster Hunter und anderen Spielen war schon immer das wir durch unsere Ausrüstung besser geworden sind und nicht durch Level aufstiege. Daher ist es immer wichtig sich um seine Rüstung und Waffen zu kümmern, regelmäßig bessere herzustellen und die aktuelle immer aufzuwerten. Dazu häufen wir ohne Ende Materialen auf unseren Streifzügen durch die Welt von Monster Hunter ein, sei es auf den Quests oder beim freien Durchstreifen der Gegend.

8_N3DS_MonsterHunter3Ultimate_Screenshots_40Wir können uns als Fernkämpfer mit Bogen oder Armbrust durch die Gegner schießen oder als Nahkämpfer mit Großschwertern, Messer und Schild, Doppelklingen, Katanas oder Lanzen. Das Spiel lässt uns hier die freie Auswahl und wir können auch immer nach Belieben wechseln. Am Anfang stellt uns Monster Hunter 3 Ultimate von jeder Waffe ein Exemplar zur Verfügung, so können wir in Ruhe testen was uns am meisten liegt.

Wichtig ist das die schärfe der Waffen mit dem Kämpfen nach und nach abnimmt. Wenn sie zu weit singt kommen wir nicht mehr durch die Panzerung großer Monster durch. In diesem Moment hilft nur noch ein Wetzstein um unserer Waffe wieder neue Schärfe zu verleihen. Außerdem ist bei der Herstellung der Waffen immer darauf zu achten ob wir Elementareffekte auf der Waffe haben. Diese bekommen wir durch das Benutzen verschiedener Materialen von Monstern. Manche Monster sind nämlich empfindlich gegenüber Feuer, Wasser, Donner oder Eis, so können wir uns unsere Kämpfe erleichtern.

Die Rüstungen und Waffen machen neben dem Töten immer größerer Monster die meiste Motivation aus. Die Rüstungen und Waffen sehen immer besser aus und es macht immer wieder Spaß an einem neuen Set zu arbeiten. Vor allem kann man nach der Fertigstellung oft richtig stolz sein da einige Materialen nicht leicht zu bekommen sind.

Zu viert auf Monsterjagt

6_N3DS_MonsterHunterUnlimited_Screenshots_11Monster Hunter 3 Ultimate bietet durch seinen online Coop Modus die Möglichkeit mit gleich 3 Freunden zusammen auf Monsterjagt zu gehen. Das macht nicht nur wesentlich mehr Spaß als alleine durch die Welt zu streifen sondern macht das Spiel auch eine ganze Ecke einfacher. Durch die Unterstützung der Mitspieler lassen sich die Monster deutlich schneller in ihre Einzelteile zerlegen was gerade bei den großen Monstern gegen Ende deutlich nerven sparen kann. Diese können schon mal, je nach Ausrüstung und Fähigkeiten des Spielers, mehr als eine halbe Stunde in Anspruch nehmen.

Bevor wir unsere Jagt starten können wir selber eine Quest vorschlagen oder schon in den Optionen nach einer Gruppe für eine spezielle Quest suchen. Zur Kommunikation verwenden wir entweder die Gesten, den Text Chat oder das eingebaute Mikrofon der Wii U. Außerdem können wir Bestzeiten die wir in der Arena erreicht haben mit unseren Freunden teilen und so für mehr Anreiz sorgen.

Die Arena ist ein Gebiet in dem wir Herausforderungen bestreiten und zwar nicht mit unserer eigenen Ausrüstung sondern mit vorgeschriebener Ausrüstung. Ein großer Nachteil der 3DS Version ist allerdings das man nicht ohne Wii U online spielen kann. Lokale Spiele sind allerdings möglich. Hier liegt viel verschenktes Potenzial für die 3DS Version, hoffentlich wird das bei Monster Hunter 4 anders.

Den Gegner ins Visier nehmen

2_N3DS_MonsterHunterUnlimited_Screenshots_13Durch einen einfachen Knopfdruck ist es endlich möglich die Gegner ins Visier zu nehmen. So hat man bei den schnellen Kämpfen nicht immer das Problem das man den Gegner aus den Augen verliert. Dies ist gerade in der 3DS Version auch zwingend notwendig da die Kamerasteuerung ohne Circle Pad Pro deutlich schwieriger ausfällt. Aber nach einiger Eingewöhnungszeit lässt sich auch das bewältigen. Leider können wir die Kamera nicht dauerhaft auf das Monster schalten sondern müssen sie immer wieder selber durch Knopfdruck ausrichten. Auch dann ist sie in vielen Momenten nicht optimal was Kleines nachjustieren unabdinglich macht.

Das Wii U Gamepad und der zweite Bildschirm des 3DS nutzen bei Monster Hunter 3 Ultimate leider nicht ihr volles Potenzial. Wir können uns zwar viele Informationen anzeigen lassen auch unser Inventar, allerdings sorgt das immer wieder dafür das wir unseren Blick von den Monster wenden müssen was schnell zu einem nicht beabsichtigen Ableben führen kann.

Einheitliche Grafik

4_N3DS_MonsterHunterUnlimited_Screenshots_02Die Grafik von Monster Hunter 3 Ultimate begeistert gerade durch die 3DS Funktion des 3DS sehr. Allerdings nur auf der Portablen Konsole. Auf der Wii U wäre deutlich mehr drin gewesen. Die an sich sehr schön gestaltete Umgebung wirkt durch verwaschene Texturen und zu wenig Polygone oft nicht so schön wie sie könnte, aber vor allem sehr Eckig. Bei jedem Gebietswechsel setzt uns das Spiel störende Ladebildschirme vor, das muss bei so kleinen Gebieten wirklich nicht mehr sein. Auch die Animationen wirken leider nicht so gut wie es möglich wäre.

Das alles macht das Spiel zwar nicht schlechter, ist aber Schade weil man sich schon dran stören kann. Man merkt einfach das Capcom seit Monster Hunter Freedom nicht viel getan hat. Bei der 3DS Version ist das ganze ok da hier die Systemanforderungen ganz andere sind, aber auf der Wii U hätte man sich mehr Mühe geben können. Monster Hunter 3 Ultimate gehört gerade auf dem 3DS ehr zu den grafisch besten Titeln die die Konsole zu bieten hat.

Monster Hunter 3 Ultimate macht zwar noch immer genau so viel Spaß wie seine Vorgänger, hätte aber durchaus eine kleine Aufhübschung vertragen können.

Fazit

9_N3DS_MonsterHunter3Ultimate_Screenshots_43Monster Hunter 3 Ultimate macht riesigen Spaß und bietet sehr viel Spielzeit wenn man sich davon begeistern lassen kann immer bessere Ausrüstung zusammen zu tragen und gegen immer größere Monster zu Kämpfen. Auch die extra Aufgaben im Dorf Motivieren da man die Farm und die Flotte gerne weiter ausbauen will. Die Gebiete sind abwechslungsreich und die Kämpfe fordernd. Trotzdem wünsche ich mir bei Monster Hunter 4 endlich eine richtige offene Spielwelt in der ich mehr erkunden kann. Außerdem wäre es schön wenn die Quests mehr an Bedeutung gewinnen und nicht einfach nur da sind um neue Monster und Gebiete einzuführen. Mit Dragons Dogma hat Capcom gezeigt was sie können, hoffentlich zeigen sie bei Monster Hunter 4 dass sie dieses Potenzial auf alle ihre Spiele übertragen können.

 

The Verdict

8.3Great

Köln, 28. Mai 2013 – Alle guten Dinge sind vier, denn das Vier-Spieler-Action-Abenteuer Fuse erscheint heute für Xbox 360 und PlayStation 3. Fuse, die erste Multiplattform-Veröffentlichung von Insomniac Games, spielt in einer pulsierenden Welt, die sich durch Koop-Action und innovative Hightech-Kämpfe auszeichnet. Durch die Einführung des neuen Leap-Features rückt dabei vor allem die spielerische Freiheit in den Vordergrund. Dieses Feature erlaubt es den Spielern, jederzeit zwischen den vier Charakteren zu wechseln und bietet somit einen neuartigen Ansatz für das gemeinsame Spiel mit Freunden.
„In einer Welt der Fortsetzungen ist Fuse genau der frische Wind, auf den die Spieler gewartet haben. Mit unseren außergewöhnlichen Fuse-Waffen, dem innovativen Koop-Spiel und unserem unverkennbaren Humor bietet Fuse etwas Außergewöhnliches für diejenigen Spieler, die zum Ende des aktuellen Konsolenzyklus ein neues Abenteuer suchen“, so Ted Price, CEO und Gründer von Insomniac Games. „Das Spiel ist von Grund auf so aufgebaut, dass es das aktuell beste Koop-Erlebnis für vier Spieler bietet. Dank des Leap-Features können die Spieler im Kampf nach Belieben jeden der vier einzigartigen Agenten erleben, selbst, wenn sie nicht mit drei Freunden spielen.“
In Fuse schlüpfen die Spieler in die Rollen der vier Eliteagenten Dalton Brooks, Izzy Sinclair, Jacob Kimble und Naya Deveraux. Ihre Mission ist, eine skrupellose paramilitärische Organisation namens Raven zur Strecke zu bringen, die eine instabile außerirdische Substanz gestohlen hat. Jeder der Geheimagenten besitzt einzigartige Fähigkeiten und Waffen, die nicht nur ihr Überleben sicherstellen, sondern auch unerwartete wie außergewöhnliche Ergebnisse ermöglichen. Die Xenotech-Waffen beziehen ihre Energie aus der außerirdischen Substanz namens Fuse, die den Spielern mächtige Fähigkeiten verleiht und ihre strategischen Möglichkeiten innerhalb sowie außerhalb des Kampfes erweitert. Durch ausgeklügeltes Teamwork können die Spieler dabei Missionsziele erfüllen und sich Fuse-Punkte für mächtige Upgrades verdienen.
Fuse kann online* im Einzelspieler- oder mit bis zu vier Spielern im Koop-Modus sowie offline zu zweit im Splitscreen-Modus gespielt werden. Darüber hinaus verwendet das Spiel in der Kampagne und dem auf Gegnerwellen basierenden Echelon-Modus ein einheitliches Fortschrittssystem, wodurch die Spieler unabhängig von ihrer Spielweise die Agenten charakterspezifisch verbessern können.
Fuse ist ab sofort für PlayStation 3 und Xbox 360 erhältlich. Weitere Informationen zu Fuse sind unter www.fusegame.com verfügbar. Aktuellste News gibt es außerdem unter www.facebook.com/fusegame oder auf Twitter unter www.twitter.com/insomniacgames.

image007Update:

Am 27. Juni steht die zweite Demo von Project X Zone exklusiv für Nintendo 3DS im Nintendo eShop bereit Es gab eine Korrekturmeldung wir entschuldigen uns für die Umstände.

//

Ab heute steht die zweite Demo von Project X Zone exklusiv für Nintendo 3DS im Nintendo eShop bereit. Das Spiel, das von Banpresto und Monolith Soft entwickelt wird, bringt die populärsten Charaktere von NAMCO BANDAI, SEGA UND CAPCOM in einem epischen Crossover zusammen.

_bmUploads_2013-02-21_1588_Attack_CrossRengekiDie zweite Demo mit dem Titel Dark hours beinhaltet das Ghosts’n Goblins Level, in dem die Spieler das aufregende Gameplay von Project X Zone bereits vor Erscheinen des Spiels Anfang Juli erleben können. Am 23.05.2013 erschien die erste Demo unter dem Titel A leathal surprise. In dieser Version kann sich der Spieler mit Sakura Wars-, Cyberbots-, Space Channel 5- und Valkyria Chronicles- Charakteren durch das Imperial Theater-Level aus Sakura Wars kämpfen.

In Project X Zone haben Spieler die Wahl zwischen über 50 spielbaren Charakteren aus 29 legendären Franchises der drei größten japanischen Videospiel-Hersteller. Mit einem Team aus jeweils zwei Charakteren können sie die Spielwelt erkunden und müssen im Kampf eine Vielzahl mächtiger Einzel- und Teamattacken beherrschen, um ihre Gegner zu besiegen.

Project X Zone erscheint am 5. Juli 2013 exklusiv für Nintendo 3DS im Nintendo eShop und im Handel.

Die Demo kann mit dem Nintendo 3DS mit folgendem QR Code direkt heruntergeladen werden.

image003

Nintendo 3DS-Version des Wii-Hits mit neuem Einsteiger-Modus, neuen Leveln und neuer 3D-Grafik

1_3DS_Donkey Kong Country Returns 3D_Screenshots_0002Im Jahr 2010 stürzten sich die Wii-Fans in Europa in das abenteuerliche Jump & Run Donkey Kong Country Returns. Sie streiften durch den Dschungel, klammerten sich an schwankende Plattformen, sausten in Bergwerksloren über halsbrecherische Parcours und hüpften geschickt von Fass zu Fass. Dieser Spielspaß – und einiges mehr – entfaltet sich jetzt erneut: diesmal auf den tragbaren Konsolen der Nintendo 3DS-Familie. Am 24. Mai erscheint Donkey Kong Country Returns 3D mit vielen neuen Features, die im Originaltitel für Wii nicht enthalten sind. Und dank der 3D-Technologie des Nintendo 3DS sehen der Dschungel und seine tierisch lustigen Bewohner nun noch beeindruckender aus.

4_3DS_Donkey Kong Country Returns 3D_Screenshots_35Zwar können die Nintendo-Fans das neue, tragbare Spiel auch im ursprünglichen Schwierigkeitsgrad der Wii-Version genießen. Besonders reizvoll aber wird Donkey Kong Country Returns 3D durch den Neuen Modus. Diese zusätzliche Variante bietet den Spielern Zugang zu bisher nicht gekannten Hilfsmitteln und Gameplay-Elementen. So verfügen Donkey Kong und Diddy Kong jetzt über drei statt zwei Herzen voller Lebensenergie. Das macht sie widerstandsfähiger und lässt Neulinge in der Welt der Donkey Kong-Spiele nicht so schnell scheitern.

Zu den neuen, hilfreichen Gegenständen gehören beispielsweise tragbare DK-Fässer, die es den Spielern ermöglichen, im Einzelspielermodus jederzeit Diddy Kong herbeizurufen. Hinzu kommt der Grüne Ballon, der die beiden Affenfreunde nach einem Sturz in den Abgrund einmalig rettet. Ebenfalls neu ist der Schutztrunk, der die Loren und Raketenfässer der beiden für kurze Zeit unbesiegbar macht.

2_N3DS_Donkey Kong Country Returns 3D_Screenshots_05Weitere, exklusive Features in Donkey Kong Country Returns 3D sind die acht herausfordernden Level einer brandneuen, neunten Welt namens Wolken. Das Tor dazu öffnet sich aber erst, wenn die Spieler den Hauptmodus erfolgreich durchlaufen haben. Gute Nachrichten auch für alle, die die Donkey Kong-Insel zusammen mit einem Freund entdecken möchten: Wenn beide über ein Exemplar des Spiels verfügen, können sie ihre Nintendo 3DS-Konsolen über die lokale, kabellose Kommunikation verbinden und als Donkey und Diddy Kong den Dschungel durchstreifen.

Mit Donkey Kong Country Returns 3D feiert eines der beliebtesten Wii-Abenteuer jetzt sein Comeback auf dem Nintendo 3DS: in 3D, mit Neuem Modus, neuen Items und neuen Leveln. Wenn der König des Dschungels zu neuen Purzelbaum-Attacken ansetzt und mit Trommelangriffen die Erde erbeben lässt, können sich alte und neue Fans der Kultserie auf ein farbenfrohes und actiongeladenes Abenteuer freuen.

Köln, 23. Mai 2013 – Need for Speed Rivals heißt der neueste Teil der traditionsreichen Rennspiel-Franchise von Electronic Arts. Das spannende Action-Rennspiel, das aus der Feder eines neuen Entwicklerteams stammt, verwendet eine leistungsstarke neue Engine und bietet Gameplay der nächsten Generation. Need for Speed Rivals wird von EAs Studio Ghost Games entwickelt, das in Zusammenarbeit mit den Rennexperten von Criterion Games frische Ideen und Innovationen in die Need for Speed-Franchise bringt. Auf Basis der Frostbite 3-Engine vermittelt Need for Speed Rivals das Adrenalin und die Intensität der ultimativen Straßenrivalität zwischen Cops und Racern in einer atemberaubenden offenen Spielumgebung.
Need for Speed Rivals erscheint am 19. November 2013 für Xbox 360, PlayStation 3 und PC.
Zusätzlich wird das Spiel in diesem Jahr für die Next Generation-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One, dem  All-in-One-Entertainment-System von Microsoft, veröffentlicht.
In Need for Speed Rivals übernehmen die Spieler die Rolle eines Cops oder Racers, wobei es für jede Seite eigene spannende Herausforderungen, Belohnungen und Konsequenzen gibt. Die Racer erwarten intensive Verfolgungsjagden mit den Cops und rasante Hochgeschwindigkeitsrennen. Je mehr Cops die Spieler entkommen, desto mehr Speed Points verdienen sie, mit denen sie neue Wagen und andere Elemente freischalten. Die Speed Points können zusätzlich nach jedem Rennen als Einsatz genutzt werden, um weitere Punkte  zu gewinnen – dann besteht aber auch das Risiko, bei einer Verhaftung alles zu verlieren. Auf der Seite der Cops arbeiten die Spieler als Team zusammen und verfolgen die Racer. Mit jeder Verhaftung gewinnen die Cops an Bekanntheit und steigen in den Rängen der Police Force auf. Mit dem Erreichen höherer Ränge schaltet man neue Polizeiwagen und leistungsstärkere Verfolgungstechnologien frei.
Im Mittelpunkt von Need for Speed Rivals steht All-Drive, ein innovatives, neues Online-Feature, das den Spielern den nahtlosen Übergang vom Einzelspielererlebnis hin zum Spielen mit Freunden ermöglicht und so die Grenze zwischen Einzelspieler- und Mehrspielermodus aufhebt. Freunde können so jederzeit ins aktuelle Spielgeschehen mit einsteigen und dadurch das Rennspielerlebnis individuell verändern.
„Die Need for Speed-Franchise hat neue Branchentrends gesetzt, indem sie Social Competition in den Vordergrund gerückt hat“, so Marcus Nilsson, Executive Producer bei Ghost Games. „Erstmalig haben Spieler die Freiheit, nahtlos vom Einzelspieler- über Koop- hin zum Mehrspielermodus zu wechseln. In Need for Speed Rivals erschaffen wir ein einziges Spielerlebnis mit einem Spielfortschritt, in dem die Freiheit, mit Freunden zu spielen, fließender und zugänglicher ist als je zuvor.“
Ghost Games hat heute außerdem die lang erwartete Rückkehr von Ferrari in die Need for Speed-Franchise bekanntgegeben. Zum ersten Mal seit sieben Jahren können Spieler wieder einige der luxuriösesten, begehrenswertesten Automobile fahren, darunter den F12berlinetta. „Wir sind wieder in der Need For Speed-Franchise dabei. Need for Speed Rivals macht den Anfang. Wir wollen, dass die Fans dieser weltbekannten und preisgekrönten Rennspielserie wieder spüren können, wie aufregend die Marke Ferrari und ihre Fahrzeuge sind“, so Sprecher Stefano Saporetti, Head of Brand Operations bei Ferrari.
Need for Speed Rivals setzt mit neuen und verbesserten Features neue Maßstäbe im Bereich der Rennspiele:
  • Racing der nächsten Generation – Redview County wird durch Next-Generation-Detailreichtum sowie Wettereffekte, die sowohl Fahrer als auch Gegner zur Beherrschung der Elemente zwingen, lebendig.
  • Need for Speed Network Powered by Autolog – Spieler können Statistiken vergleichen, ihre Freunde jederzeit und überall herausfordern und ihre Leistungen und Erfolge unkompliziert mit Freunden und Rivalen teilen.
  • Personalisierung – Fahrer individualisieren ihren Wagen mit neuen Farben, Nummernschildern, Lackierungen, Aufklebern, Felgen und leistungssteigernden Upgrades.
  • Verfolgungs- und Fluchttechnologien – Die Rennen werden dank elf aufrüstbaren Gadgets wie Turboschub, Störsender und EMPs für Racer sowie Schockwellen, Straßensperren und Helikopter für Cops noch mitreißender.
Need for Speed Rivals kann ab sofort bei ausgewählten Händlern, wie www.origin.de, Amazon und GameStop vorbestellt werden. Vorbesteller erhalten das Need for Speed Rivals Ultimate Cop Pack ohne zusätzliche Kosten*. Dieses Pack bietet exklusiven Zugriff auf zusätzliche Items, wie das Nissan GT-R Black Edition Cop Car, hochentwickelte Verfolgungstechnologien und eine Custom-Lackierung. Informationen sind zusätzlich unter www.needforspeed.de verfügbar.