FIFA 14 im Test

FIFA 14 im Test

fifa14FIFA 14 spendiert uns Fußball in seiner Perfektion. Das neue Schwerkraftsystem sorgt für ein völlig neues Spielgefühl, aber auch sonst macht FIFA 14 den größten Sprung seit Jahren. Laut EA soll FIFA 14 alles besser machen als seine Vorgänger. Dies schafft es auch selbst auf den inzwischen „alten“ Konsolen wie PS3 und Xbox 360 ohne Probleme. Das Spiel würde sich sicher auch mit einer Aktualisierung der Kader sehr gut verkaufen, dieses Jahr müssen sich die Spieler aber an ein vollkommen neues Spiel gewöhnen und sich ganz schön umstellen.

Langsamer kann auch besser sein

FIFA14_NG_FR_Pure_shot_WMDas erste was einem als eingeschworener FIFA Spieler auffällt ist das sich alles etwas langsamer und daher Träger angefühlt. Nach kurzer Zeit merkt man aber das dies kein Nachteil ist sondern ein Vorteil. Man hat deutlich mehr Zeit um seinen nächsten Zug gut durchzuplanen, zu dribbeln oder auch seine Pässe richtig vor zu bereiten. Was einem selber hilft, kann einem auf anderer Seite auch schnell schaden. Unser Gegner bekommt die Möglichkeit seine Abwehr an den richtigen Platz zu verfrachten und uns so einen Strich durch unser gut geplantes Manöver zu machen. Klingt ehr nach Taktik Spiel als nach Fußball? Auf keinen Fall! FIFA 14 schafft es, das sich Fußball wie im Stadion anfühlt. Wie in einem richtigen Spiel müssen wir Planen mit welchen Spieler wir vor Stürmen da das Tempo jedes Spielers unterschiedlich ist. Mit einem sehr schnellen Spieler können wir einfach so am Gegner vorbei ziehen weil diese nicht hinterher kommen, denn kaum geben wir mit der Schultertaste Gas, saust der Kicker nur so los. Das neue System macht uns den Unterschied zwischen schnellen und langsamen Spielern sehr deutlich klar.

Hier nimmt auch der neue Kader seine Chance zum Spielen gut auf. Bei neuen Spieler sollte man immer auf die Werte achten das kann durchaus auch einmal den Sieg bedeuten. Trotzdem heißt das nicht das man nur mit den Werten schon gewinnen kann. Natürlich hat die Verteidigung gegen einen echten Sprinter beim vorbeilaufen keine Chance, aber auch langsame Stürmer können gerade an Abwehr oder Mittelfeldspielern gut vorbei ziehen. Zwar gab es die Unterschiede auch schon im Vorgänger, diesmal fallen sie aber deutlich realistischer aus. Leider ist das Ballancing nicht bei allen Spielern perfekt gelungen was einen manchmal etwas ärgern kann.

Am deutlichsten wir das Ganze aber wenn zum Beispiel ein Spiel zwischen der 1. und der der 2. Bundeslieger absolviert. Hier merkt man einfach dass der Unterschied viel zu groß ausfallen kann und größere Mannschaften die kleinen einfach nur in den Schatten stellen.

Locomotion?

FIFA14_NG_SP_low_shot_WMGenau so heißt die neue Engine die das ganze Geschwindigkeitsgefühl bewirkt. Hier werden Schwerpunkt und Masse der Spieler zur Simulation mit einbezogen um ein realistisches Gefühl entstehen zu lassen. Dies sorgt dafür das FIFA zwar langsamer aber auch realistischer Wirkt. Welcher Spieler kann schon einfach bei voller Geschwindigkeit in die andere Richtung wechseln?  Erst einmal muss man abbremsen, sein Gewicht verlagern und dann wieder Beschleunigung aufnehmen. Dies fühlt sich wirklich sehr gut umgesetzt an, sorgt aber auch wie schon erwähnt, für eine Umgewöhnung zu den älteren Teilen der Serie.

Dies können wir aber auch gezielt zu unserem Vorteil nutzen. Gerade wenn unsere Spieler nicht am sprinten sind reagieren sie deutlich schneller und setzten unsere „Befehle“ schneller um. Einen Gegner auszuspielen oder den nächsten zug des Gegners abzuwarten um einem Angriff aus dem Weg zu gehen funktionieren super. Gerade bei der Abwehr kann man so schnell seinen Vorteil ziehen indem man mit seinen Spielern schnell reagiert um etwa Pässe zu verhindern.

Aber auch was die Wiederholungen angeht macht die Engine einen klasse Job. Die Bewegungen der Spieler wirken viel realer und die Animationen deutlich besser. Da macht das Ansehen gleich doppelt so viel Spaß.

Der Trickser in uns

FIFA14_NG_UK_pure_shot_WMEA hat auch bei der Steuerung noch einmal in die Trickkiste gegriffen und ein bisschen modifiziert. Durch die sogenannte „Protect the Ball“ Funktion stellen sich unsere Spieler durch einen einfach Druck auf den Trigger zwischen uns und den Gegnerischen Spieler. Mit dem Rechten Stick können wir wie gewohnt Moves ausführen. Diesmal müssen wir dazu keine weitere Taste halten. Das ist für Veteranen leicht ungewohnt, für Einsteiger allerdings perfekt. Gerade mit dem richtigen Timing können wir unseren Widersacher so gezielt ausspielen. Allerdings muss man hier durch die Einberechnung der Schwerkraft die Tricks noch genauer ausführen.

Das Ganze wirkt sich auch sehr gut auf die Ballphysik aus. Endlich ist es uns möglich bei Perfekter Position vor dem Tor einen richtigen Schuss zu versenken. Zwar ist die Ballphysik noch nicht perfekt, aber es kommen sicherlich auch noch einige FIFA Teile um das auszubessern.

Eigentlich ganz schlau

Zur KI kann man nur wenige Worte sagen. Wie jedes Jahr hat sich die KI von FIFA verbessert. Auf den Next Gen Konsolen soll sie noch schlauer ausfallen als auf den jetzigen, dies konnten wir aber leider noch nicht testen. Was wir allerdings sagen können das sich die Verbesserung deutlich sichtbar macht. Unsere Spieler agieren logisch und versuchen sich selbständig in gute Positionen zu bringen oder unseren Gegner zu behindern. Dies klappt durchweg gut. Unsere eigenen Spieler versuchen stets immer sich so zu positionieren das wir sie gut Anspielen können.

Die Aufstellung machts

FIFA14_NG_SP_pure_shot_WMWie am Anfang schon erwähnt wirken sich die Stärken der Spieler sehr auf das Spielgeschehen auf. Dies sollten wir auch bei unserer Aufstellung genau beachten. Vor jedem Spiel sollten wir unsere Aufstellung checken um unseren Spielern die Beste möglichen Positionen zu zuweisen. Während einige Spieler absolute Sprinter sind haben andere ihren Vorteil ehr vor dem Tor des Gegners um den Ball sicher dort hinein zu bringen. Natürlich gibt es auch Mannschaften die einfach durchweg nur gute Spieler haben und bei denen man sich weniger Gedanken um die Aufstellung machen muss.

Das volle Paket

FIFA 14 Trumpft mit einem großen Lizenzpaket auf. Gerade wir deutsche können uns über die 1. und 2. Bundesliga freuen auch wenn wir gerne noch die 3. drin hätten. England trumpft gleich mit 4 Liegen auf während die Türkei leider in die Rühre schauen muss. Spanien, Italien, Österreich, Schweiz und Australien haben es auch in das Spiel geschafft. Einige Mannschaft dürfen auch ihre eigenen Stadien im Spiel begrüßen wie etwa München oder Dortmund was gerade die Fans sehr freuen dürfte.

Und was steckt noch so drin?

fut14_xbox360_ps3_pc_official_squad_wmFIFA 14 bietet wie gewohnt mehrere Möglichkeiten zu Spielen.  Wie auch schon in den Vorgängern kann man den Karriere, Saison und online Modus, die sogenannte „Virtuelle Bundesliga“ Spielen. Für den wohl beliebtesten Modus, Ultimate Team, wurde der „Chemisty Style“ eigeführt. Dieser erlaubt es jedem unserer Spieler einen speziellen Style zu zuordnen der einige der Attribute aufwertet. So können wir unsere Spieler noch weiter verbessern. Dies wertet den Modus noch einmal auf und sorgt für mehr Möglichkeiten.

Technisch hat FIFA 14 auf der Xbox360 und PS3 keinen großen Satz gemacht. Zwar gibt es bessere Spieleranimationen und das Publikum wirkt nicht mehr so Pxielig, mehr ist aber nicht passiert. Dafür hat das Spiel weiterhin einen grandiosen Soundtreck und auch die Atmosphäre kommt beim Spielen sehr gut rüber. Durch neue Kommentare der Moderatoren und interessanten Informationen die eingestreut werden hat FIFA Tatsache im Punkt Atmosphäre noch einmal einen drauf gelegt. Wer sich allerdings eine PS4 oder Xbox One zulegen will sollte mit dem Kauf von FIFA noch warten denn die Grafik soll auf beiden Konsolen noch besser sein und auch die Intelligenz der KI soll gesteigert sein.

Jeder der gerne FIFA spielt sollte bei diesem Teil auf jeden Fall zugreifen. Die Neuerungen fallen deutlich auf und geben dem Spiel ein viel realistischeres Gefühl.

Fazit

Bei FIFA 14 lohnt sich der Kauf. Es ist nicht, wie sonst, einfach nur das gleiche FIFA mit neueren Lizenzen sondern ein vollkommen verbessertes Spiel. Alte FIFA Veteranen müssen sich sicherlich erst einmal ein paar Partien eingewöhnen, danach lohnt sich das neue Spielgefühl aber vollkommen. Wir können das Spiel nur jedem ans Herz legen der schon die alten Teile gerne gespielt hat.

 

 

 

 

The Verdict

9.2Amazing

Leave a comment