Borderlands 2 im Test

Borderlands 2 im Test

Titel

Am 21. September 2012 veröffentlichte 2K Games in Zusammenarbeit mit dem Entwicklern von Gearbox Software Borderlands 2 in Deutschland. Der Titel wurde zu dem Hit des Jahres 2012. Da Borderlands 2 nun im für Playstation Plus Mitglieder kostenlos verfügbar ist, haben wir das Game nochmal aus dem Schrank geholt, um der Frage nachzugehen, warum der Titel bis heute eine so große Fangemeinde hat.

Die Story: Wahnsinn in einer wahnsinnig coolen Welt

 

In Borderlands 2 bewegen wir uns nicht nur durch wundervoll programmierte Welten, sondern auch die Gegner haben es in sich.

In Borderlands 2 bewegen wir uns nicht nur durch wundervoll programmierte Welten, sondern auch die Gegner haben es in sich.

Ein Faktor warum Borderlands 2 zu den erfolgreichsten Spielen des Jahres 2012 gehört, ist die Geschichte, die wir im Kampagnenmodus des Spiels nachspielen können. Im Intro des Spiels erfahren wir en Detail, welche Hintergründe den Anfang der Handlung bestimmen. Auf dem Planeten Pandora wurde in einer Kammer der unglaublich, fantastische und seltene Rohstoff Eridium entdeckt (Parallelen zu James Camerons Avatar sind rein zufällig!!!). Ein Industrieller, der für die Firma Hyperion arbeitet, namens Handsome Jack hält das Monopol auf den Abbau des Rohstoffs und ist so zum einflussreichsten Mann auf dem Planeten geworden. Jack ist auf der Suche nach weiteren Kammern, die noch mehr Eridium enthalten sollen. Auch andere Glücksritter genannte „Kammerjäger“ folgen der Verheißung von Reichtum und Macht und machen sich auf den Weg, um die verborgene Kammer zu finden. So auch vier Kammerjäger namens Axton, Maya, Zero und Salvador die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Helden des Spiels sind auf dem Weg nach Sanctuary. Plötzlich tauchen Roboter auf, die versuchen unsere Helden zu töten. Gekonnt entledigen die „Fantastic Four“ sich dieses Übels. Doch der Zug entgleist und nun können wir einen der Helden auswählen. Entweder wir wählen:

 

Die Klassen unserer Helden

Borderlands_2_characters

  • Axton der die Fähigkeit besitzt einen Geschützturm zu bauen und der Klasse „Commando“ angehört.
  • Maya die in der Lage ist Freunden zu mit verschiedenen Fähigkeiten zu helfen oder Gegner in Kraftfeldern zu binden und der Klasse „Sirene“ angehört.
  • Salvador der zwei Waffen gleichzeitig abfeuern kann und der „Gunzerker“ Klasse angehört.
  • ZerO der zur Klasse der Assassinen gehört und somit für den Nah- und Fernkampf geeignet ist, zusätzlich kann er noch mehrere Abbildungen von sich selbst erzeugen, um so den Gegner zu verwirren oder Feuer auf die Spiegelbilder zu lenken. Zero selbst bleibt dabei unsichtbar.

Jede Wahl hat Einfluss auf den späteren Verlauf des Spiels, denn jeder der Helden verfügt über Fähigkeiten, die an manchen Stellen der Missionen von Vor- oder Nachteil ist. Zunächst wachen wir nach dem Crash, mit dem von uns gewählten Helden, in Trümern und umgeben von Leichen wieder auf. Hier stoßen wir auf den Roboter CL4P-TP der sich selbst als Claptrap vorstellt. Claptrap steht stellvertretend für viele Charaktere die mit einem unheimlichen, skurrilen und schrägen Charakter programmiert wurden. Claptrap gibt bissige Kommentare von sich und bezeichnet den Helden respektive Heldin als seinen Untertan, der ihm verdammt nochmal folgen soll. Das ungleiche paar macht sich auf den Weg, dabei wird unser Held bis zum Ende des Spiels einige bremsliche Situationen meistern müssen … . Neben dem eigentlichen Missionen, kann man noch unzählige Quests lösen und so an Gegenstände und Features gelangen, die einem das Leben in den Borderlands erleichtern. Die Helden haben unterschiedliche Skills, die sich im Verlauf des spiels verbessern lassen.

Das Setting: Die Borderlands

In Borderland 2 durchqueren wir Eis und Schnee, Städt, Wüsten usw. ... .

In Borderland 2 durchqueren wir Eis und Schnee, Städt, Wüsten usw. … .

Die Szenarien von Borderlands 2 sind nicht nur großartig gemacht, sie bestechen auch durch einige skurrile Charaktere auf die unser Held stößt. So ist der verrückte Roboter Claptrap nur der Auftakt zu vielen Begegnungen mit skurrilen Charakteren. Ein kleines aber verzeih bares Minus ist die Tatsache, dass Borderland 2 die einzelnen Gebiete unterteilt und wir immer wieder zwischen den einzelnen Gebieten reisen müssen, wie gesagt ist dies aber eher jammern auf hohem Niveau. Außerdem machen die detailreichen Leveldesigns dieses Minus mehr als wet.

Das Spiel: Some kind of Fun!

Claptrap Bully Wie bereits erwähnt liegt im skurrilen Humor Borderland 2 die wohl größten Stärken des Spiels. Wer längere Dialoge und diesen Wortwitz als eher lästig empfindet, der sollte wohl eher die Finger von Borderland 2 lassen. Insgesamt ist das Spiel, das im Cel Shading Look daherkommt, aber auch jenseits des Wortwitzes ein echtes Juwel. Dem Titel gelingt es gekonnt Elemente von Rollenspielen, wie riesige Mengen an unterschiedlichen Waffen, Zubehör und Erweiterungen in die Spielhandlung zu integrieren, ohne dabei unübersichtlich zu werden. Die Waffen haben immer individuelle Werte die variabel vom Spiel berechnet werden. Der Vorgänger Borderland verfügte über 17,75 Millionen Waffentypen und Waffenvarianten. Borderland 2 toppt diesen Wert, wobei selbst Gearbox die genaue Zahl der Waffen nicht nennen konnte. Hier greift Borderland 2 Strukturen von Rollenspielen wie Diabolo auf, in denen man auch eine schier unendliche Zahl an Waffen und Gegenständen finden und kombinieren kann. Nur die Waffen alleine machen aber noch keinen guten „Kammerjäger“ aus. Wer die verschiedenen Gegnerklassen wie Bullymongs, drachenartige Stalker, Rieseninsekten, skurille Mineral-Monster, Hyperion Roboter oder menschliche Banditen ohne großen Schaden besiegen will, der muss die Schwachstellen der Gegner herausfinden und sich zu Nutze machen. Auch in den Bosskämpfen solltet ihr eine solche Taktik entwickeln, so könnt ihr Lebensenergie und Ausrüstung schonen.

Fazit:

Was macht Borderlands 2 so erfolgreich. Ganz einfach es ist die gelungene Mischung aus Ego-Shooter und Roll Play Game, die gleichzeitig gespickt ist mit einem einzigartig skurrilen Humor der seinesgleichen sucht. Dazu kommt noch die detailreiche Grafik und die vielen verschiedenen Terrains.

The Verdict

9Amazing

Leave a comment